Sie sind hier

Startseite » Zusammen Gemeinde leben » Jugend

Rückblick auf den Jugendbrunch vom 21. Juli 2019

 

Bereits während des Kindergottesdienstes waren wir fleißig am Arbeiten: Das Haus unterm Kirchturm musste fertig hergerichtet werden. Außerdem mussten Gemüse und Obst geschält und geschnitten, das Buffet aufgebaut, der Crêpes Teig vorbereitet und noch vieles mehr getan werden. Wir hatten also viel zu tun – und schafften es gerade so rechtzeitig, um 11 Uhr weitestgehend fertig zu werden.

Wir hatten ein großes Buffet mit einer vielfältigen Auswahl (u.a. Crêpes, Obstsalat, TomateMozzarella) und noch Vieles mehr vorbereitet. Zudem hatten wir auch einen Basteltisch aufgebaut, an dem die Kinder sich kreativ austoben konnten. Zusätzlich hatten wir noch eine Pinwand mit Informationen zu der Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde gestaltet.

Bei unseren Speisen und Getränken war uns eines besonders wichtig: Sie sollten alle möglichst bio, fair und regional sein!

Das Thema Nachhaltigkeit ist für uns sehr wichtig, weil uns in letzter Zeit, u.a. auch durch die Fridays for Future- Demonstrationen aufgezeigt wurde, wie wichtig es ist, schonungsvoll mit gegebenen Ressourcen umzugehen. Dabei ist der erste Schritt, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen und zu ändern. Aus diesem Grund haben wir bei unseren Einkäufen, wo es möglich war, auf unverpacktes und regionales Essen geachtet.

Wir haben es schlussendlich weitestgehend geschafft, nach diesen Kriterien einzukaufen. Das war dann auch gar nicht mal so schwer: Wir bekamen Eier, Gemüse und Obst vom regionalen Bio-Bauern, das Brot vom Bäcker Schneider und die Wurst vom Metzger Lang aus Bruck. Damit hatten wir unseren Bedarf schon weitestgehend gedeckt.

Während des Brunches gab es dann auch noch einiges zu tun: Besteck und Geschirr mussten gespült und das Buffet immer wieder aufgefüllt werden. Außerdem gab es Crêpes, die wir frisch vor den Augen der Besucher nach Wunsch zubereitet haben.

Nach dem Brunch haben wir dann noch gemeinsam das HuK aufgeräumt und den Nachmittag bei einem gemeinsamen Grillen mit unserem Mesner Hrn. Arndt ausklingen lassen

Wir freuen uns sehr darüber, dass diese Veranstaltung so gut besucht und angenommen wurde. Auch wenn wir am Nachmittag alle völlig erschöpft waren, können wir dennoch sagen: Es hat sich gelohnt!