Sie sind hier

Startseite

Früher als erwartet kann unsere neue Pfarrerin Anke Walter bereits am 1. September ihren Dienst beginnen.
Das liegt darin begründet, dass Anke Walter, die zuvor im Schuldienst war, schwerlich die Monate von September bis Dezember in der Schule ihre Arbeit tun konnte, um dann die Schüler mitten im Schuljahr schmählich im Stich zu lassen, wenn sie ab Januar 2021 in die Gemeinde gewechselt wäre.
So hat der Landeskirchenrat entschieden, die Vakanz zu verkürzen, und sie schon zum neuen Schuljahr in unserer Gemeinde einzusetzen. Freilich besteht die Vakanz noch zu einem kleinen Teil: Pfarrerin Walter tritt die Stelle mit 0,75% an, Pfarrerin Pursche kann erst ab Januar auf 0,75% erhöhen – erst dann ist das theologische Personal wieder vollständig.
Diese Entscheidung des Landeskirchenrats kam relativ kurzfristig, die Pläne für Bewältigung der Vakanz waren da längst geschmiedet. Auch konnte Pfarrerin Walter sich vor ihrem Dienstbeginn in der Gemeinde nicht so vorbereiten wie sie es gerne getan hätte.

,,, Weiterlesen 

So haben wir beschlossen, manche Regelung aus der Vakanzplanung (zum Beispiel Gottesdienst) so zu belassen. Die fehlenden 0,25%, die Krankheitsvertretung im Pfarramt und die Einarbeitung der neuen Kollegin werden ihren Tribut in jedem Fall fordern!
Die Einführung unserer neuen Pfarrerin werden wir am 14. November um 14 Uhr feierlich in unserer Kirche begehen

Einladungen und Informationen dazu folgen noch.
Nun freuen wir uns auf das neue Mitglied im Team und wünschen Pfarrerin Walter Gottes Segen für ihren Dienst!

Pfarrerin Imke Pursche


Grüß Gott!
Ich möchte mich Ihnen vorstellen. Seit dem 1. September bin ich die neue Pfarrerin auf der 1. Pfarrstelle in der Evang.- Luth. Kirchenge-
meinde Bruck.
Ich bin verheiratet und lebe mit meiner Familie derzeit in Erlangen-Büchenbach. Unsere drei Kinder sind 24, 22 und 19 Jahre alt.
Mein Mann und ich waren viele Jahre als Pfarrersehepaar in Stadt- und Landgemeinden tätig (in und um Schweinfurt sowie bei Weißenburg). Wir sind 2003 nach Erlangen gezogen, um uns an der Theologischen Fakultät am Lehrstuhl für Gemeinde- und Religionspädagogik eine Assistentenstelle zu teilen. Anschließend arbeitete ich einige Jahre am Religionspädagogischen Zentrum in Heilsbronn. Die letzten Jahre war ich als Schulpfarrerin an der FOS/BOS, Berufsschule in Erlangen und der Fachakademie für Sozialpädagogik in Baiersdorf tätig. Ich werde auch weiterhin angehende ErzieherInnen im Fach Religionspädagogik unterrichten. Neu ist die Aufteilung des Dienstauftrages der beiden Brucker Pfarrstellen. Pfarrerin Pursche und ich übernehmen den Dienstauftrag der beiden Pfarrstellen zu je gleichen Teilen. Jede von uns beiden ist damit im Teildienst zu 75% tätig.
Nun freue ich mich, wieder Gemeindepfarrerin zu sein. Ich bin sehr gespannt auf die Menschen und die vielfältigen Aufgaben, die mich in der Kirchengemeinde erwarten. Ich freue mich auf
die Begegnungen und die Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand, den Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden.

Pfarrerin Anke Walter