Blumentöpfe im Januar 2022

Hallo zusammen,

ein neues Jahr hat begonnen und wir Blumentöpfe sind auch wieder aktiv.

Am 21.01.2022 um 18.00 Uhr sehen wir uns wieder, wenn ihr wollt.

Zu Beginn wollen wir das alte Jahr noch einmal kurz Revue passieren lassen und überlegen, was wir alles Großartiges 2022 machen wollen.

Im Anschluss wollen wir eine eigene Backmischung für zuhause machen!

Damit wir gut planen können, bitten wir euch die Umfrage unten zu beantworten.

Zum einen wollen wir wissen, ob ihr vorbeischaut, und zum anderen, ob ihr selber ein Gefäß für die Backmischung mit oder ob wir für euch ein Gefäß anschaffen sollen (bringt in diesem Fall bitte 3€ mit).

Link zur Umfrage: https://cloud.elkb.de/files/apps/polls/s/iwLdVCOCdSQEIhKd

Wir freuen uns, euch am 21.01.2022 im Haus unterm Kirchturm, neben der Kirche zu sehen.

Die aktuellen Corona-Regeln: Es gilt die 2G-Regel. Das heißt alle Menschen, die kommen wollen und älter als 14 Jahre sind, müssen ihre Geimpften- oder Genesenennachweise mitbringen und ein Ausweisdokument.

Junge Menschen unter 14 Jahren müssen keinen 2G-Nachweis erbringen. Für sie erbitten wir aber einen 3G-Nachweis (Schülerausweis, der als Nachweis für regelmäßige Schultestungen gilt).

 
 >> Blumentöpfe Startseite
 >> Kommt vorbei, aktuelle Infos findet ihr auf Instagram unter @ej_bruck.

Jumits für Blumentöpfe

Sonntagstreff

Nachdem wir uns am 17.10.1021 nach 20 Monaten Coronapause wieder einmal im Haus unterm Kirchturm treffen konnten, stehen jetzt die nächsten Termine fest.

Die nächsten Treffen finden am 14. Nov., 12. Dez., und 16. 01., jeweils 14:30 statt.

Nach Begrüßung, Kaffeetrinken und einer kleinen Geschichte zur Einstimmung, werden die Tische auseinandergerückt und die Gruppen zu Romy Cup  o. ä. Spielen gebildet.  Es gibt Tische, an denen sehr raffiniert gespielt wird und an manchen erlernt man das Spiel erst.  Jede Spielerin freut sich, wenn sie anderen helfen kann und fühlt sich als Gewinnerin, wenn sie nach 2 – 3 Stunden wieder schmunzelnd nach Hause geht.

Renate Andreß

 

 

Frauenfrühstück

Herzliche Einladung zum ersten Frauenfrühstück 2022 am 15. Januar um 9 Uhr im Haus unterm Kirchturm. Dieses Mal wird uns Diakonin Stephanie Harkort durch den Vormittag führen und wir starten in ein neues Frauenfrühstücksjahr. Dabei begleitet uns die Frage, was die Jahreslosung 2022 – Jesus spricht: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ – und eine Knotenlöserin mit uns selber zu tun haben könnten. Lassen wir uns überraschen!
Anmeldung bitte über katja.ehmcke@web.de. Wir treffen uns wieder unter der 2-G-Regel (genesen bzw. geimpft, möglichst geboostert). Bitte denken Sie daran, den entsprechenden Nachweis nebst Personalausweis mitzubringen.
Für die Vorbereitung des Vormittags benötigt Stephi Harkort neben Ihrem Vornamen auch Ihren Geburtstag inkl. Geburtsjahr – bitte geben Sie diese bei der Anmeldung mit an. Herzlichen Dank!

Coronaregeln in Bruck aktuell

Wir hoffen, Sie konnten alle ein gesegnetes Weihnachtsfest feiern mit den besonderen Gottesdienstregeln am Heiligen Abend. Die Kontrollen haben es uns erlaubt, viel mehr Gottesdienstbesucher zuzulassen es sonst möglich gewesen wäre.

Ab nun gilt wieder wie vor Weihnachten: Für Gottesdienste ist die 3G-Regel ausgesetzt. Dabei gilt:

  • Maskenpflicht bis zum Sitzplatz (ab sechs Jahre) getragen werden,
  • Abstand halten auf den Wegen,
  • Handdesinfektion am Eingang.

Für Veranstaltungen gelten auch bei uns die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte:  Ungeimpfte dürfen sich nicht mit mehr als zwei Personen aus einem anderen Haushalt treffen. Das bedeutet bei den meisten Veranstaltungen, dass Ungeimpfte leider nicht zugelassen sind.

Für Veranstaltungen gilt grundsätzlich 2Gplus, also der Zugang nur für Geimpfte, die sich zusätzlich getestet haben. Ausgenommen sind davon aber:

  • Menschen unter 12 Jahren und 3 Monaten (3G durch die Schule)
  • außerschulische Bildung (2G, Konfirmanden bis Jahresende sogar 3G durch die Schule)
  • Erwachsenenbildung (2G)
  • Gastronomische Angebote mit eigenem Schutzkonzept (2G)
  • Gottesdienste

Siehe dazu auch unser ausführliches Hygienekonzept.

Sobald sich hier etwas ändert, werden wir das auf unseren üblichen Kommunikationswegen bekannt geben.

Brot für die Welt

Es ist ein weltweit tätiges Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. Es wird Menschen geholfen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.
Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.
So lautet das Motto der 63. Aktion von Brot für die Welt.

Der Klimawandel trifft jeden Winkel der Welt: Entweder viel zu viel oder viel zu wenig Wasser – das sind zwei Gesichter der gleichen globalen Krise. Und seitdem die Wassermassen in Folge von Starkregen auch in vielen Regionen Deutschlands im Juli 2021 viele Menschenleben gekostet und massive Zerstörungen angerichtet haben, erfahren auch wir die Folgen des Klimawandels nicht mehr nur als Trockenheit.

Beide Gesichter der Klimakrise offenbaren schmerzhaft, dass das sensibel aufeinander abgestimmte Gesamtgefüge unserer Einen Welt mehr und mehr aus dem Takt gerät. Wir spüren deutlich, dass wir auf diesem Planeten nur gemeinsam eine Zukunft haben. Dafür sollten wir gemeinsam die Folgen des Klimawandels überall auf der Erde bekämpfen und seine Ursachen konsequent angehen. Die Klimakrise betrifft uns alle, aber sie trifft uns auf sehr unterschiedliche Weise: Diejenigen, die am wenigsten dazu beigetragen haben, leiden am meisten. Es sind die Ärmsten, die sich vor Dürren, Wirbelstürmen und Wassermassen nicht schützen können. Sie sind den extremen Wetterlagen direkt ausgesetzt. Ihr tägliches Brot ist in Gefahr – nicht in zehn Jahren oder morgen, sondern: jetzt. Brot für die Welt hat den Kampf für Klimagerechtigkeit zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit gemacht.

Bitte helfen Sie dabei, Oasen des Lebens in verwüsteten Regionen der Erde zu schaffen, und setzen Sie sich für Klimagerechtigkeit ein: durch Ihr Gebet, durch eine solidarische Lebensweise und durch Ihre Spende für Brot für die Welt! Vielen Dank für jeden Beitrag, den Sie leisten! Informationen und Spendentüte liegen dem Gemeindebrief bei. Sie können gerne Ihre Spende in den Gottesdiensten oder im Pfarramt abgeben und erhalten dafür eine Spendenquittung.
Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

 Anke Walter

Weihnachtsbaum Erleuchtung

 

Herzliche Einladung

zur feierlichen Weihnachtsbaumerleuchtung am Brucker Marktplatz.

Bild: Andrea Schuster, Bruck, 2019

Sonntag, 28. November 2021
(1. Advent) um 17.00 Uhr

 

Brucker Posaunenchor 2007, Bild: Erlanger Nachrichten

Der Brucker Posaunenchor wird spielen, wir werden Adventslieder singen und eine kleine Andacht halten.

Es laden dazu ein:
Ev. Kirchengemeinde St. Peter und Paul,
Bürgerinitiative Bruck,
Brucker Kerwas-Burschen und die
Freiwillige Feuerwehr Bruck.