Andachtssplitter II

Ein Platz an der Sonne…

 

Huh, kalt ist es in der Kirche, wenn nicht geheizt ist! Draußen scheint die Sonne, wird auch angenehm von den Kirchenmauern reflektiert, steht man davor. Betritt man aber das Kirchengebäude, wird es spürbar kälter. Und sitzt man eine Weile unbewegt in der Bank, kriecht die Kälte bis in die Knochen.

Aber da wird doch eine Bank von der Sonne beschienen!
Ja, hier ist es wärmer, geradezu angenehm.

Um 11:50 Uhr ist es die Bank Nummer 8, von vorne gezählt, die wunderbar im Sonnenschein liegt. Aber, kaum ist ein Weile vergangen, was ist das?: Die Sonne verschwindet, bescheint nun die Bank Nummer 7!

Von wegen: Alles steht still wegen der Corona-Krise! Die Welt dreht sich weiter – gottseidank. Die Frühblüher und so manche Sträucher ficht die Krise nicht an, sie kriechen einfach aus der Erde und aus ihren Knospen, erfreuen uns durch ihre schönen Farben, locken die ersten Insekten an und tragen den Frühling und damit ein Stück Hoffnung in unsere Herzen. Die Welt dreht sich weiter – in diesem Fall: Gott sei Dank!

Im Übrigen: Um 12:45 Uhr muss man sogar auf die Bank mit der Nummer 6 wechseln, will man weiterhin einen Platz an der Sonne genießen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.