Beiträge die mit dem Gemeindeleben zu tun haben

Familiengottesdienst 5. April 2021

Familiengottesdienst_Wimmelbild

„Wir wollen mit Euch Ostern suchen“

– Familiengottesdienst zuhause
per zoom am 5. April um 10:00 Uhr:

Familiengottesdienst_Wimmelbild

Herbert freut sich auf Ostern und darauf, es mit Euch gemeinsam zu suchen! 
Am Ostermontag, dem 5. April um 10 Uhr feiern wir wieder Familiengottesdienst per zoom und laden herzlich dazu ein. 
Zum Gottesdienst ist eine Anmeldung erforderlich. Schreibt dazu bitte eine E-Mail an Familiengottesdienst@Bruck-Evangelisch.de , dann erhaltet Ihr den Link.

Familiengottesdienst – per Zoommeeting
 am 05.04.2021
 Beginn: 10:00 Uhr

> Zur Seite des Familiengottesdienstes

Ostern 2021

Ostereier_02
Foto: Gemeindebrief.de / Lotz

 

Schön, dass Sie unsere Webseite gefunden haben.
Auch dieses Jahr können wir leider das Osterfest, nicht wie gewohnt, feiern. Aktuell planen wir für Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag verschiedene Gottesdienste in unterschiedlichen Formaten.  

Kurzfristige Änderungen werden wir hier bekanntgeben. Schauen Sie bitte deshalb vor Ihrem Besuch immer hier vorbei.

Danke, Ihr Gottesdienstteam von „Evangelisch in Bruck“

Derzeit planen wir folgende Gottesdienste in Erlangen-Bruck Evangelisch

Gründonnerstag: 12:00 Uhr
Mittagsgebet mit Ausrichtung auf das Thema „Gründonnerstag“, danach „Aufgetischt to go“
–> Aufgetischt aktuell

Karfreitag: 14:00 Uhr
Feier der Todesstunde Jesu mit Aufführung der  Johannespassion (Schütz)

Ostersonntag: 6:00 Uhr
Osternacht zum Teil draußen, verkürzte Form
Kein gemeinsames Osterfrühstück

10:00 Uhr
Festgottesdienst in Präsenz und Live-Stream,
https://youtu.be/-aZ-dcozbS8 
die geplante Kantate und die Abendmahlsfeier entfallen

Ostermontag: 10:00 Uhr
Familiengottesdienst per Zoom
Mehr Info: Familiengottesdienst am Ostermontag
Anmeldung: Familiengottesdienst@Bruck-Evangelisch.de

 

 

 

 

 

„Edith Stein – ein Leben mit Umbrüchen“

Da Erlangen am 12.04. die 100er-Inzidenzmarke geknackt hat, muss das Frauenfrühstück am kommenden Samstag 17. April leider abgesagt werden. Die Veranstaltung wird nachgeholt, sobald es die Umstände erlauben

Wir wollen uns am 17. April 2021 endlich wieder zum Frauenfrühstück treffen, natürlich unter Hygieneauflagen. Die nächsten Treffen finden im Haus unterm Kirchturm statt. Da wir uns insgesamt nur zu elft treffen können, ist eine vorherige Anmeldung unter
Tel. 09131 6879160 bzw.
katja.ehmcke@web.de
erforderlich.
Wie gewohnt beginnen wir um 9 Uhr mit einer kurzen Andacht und frühstücken anschließend gemeinsam.
Edith-Stein-FrauenfruestueckDieses Mal wird uns Pfarrerin Walter besuchen und uns die Breslauerin Edith Stein vorstellen.
»Wer sich den Händen des Herrn ganz übergibt, kann vertrauen, dass er sicher geleitet wird.«
Edith Stein war eine deutsche Philosophin, Frauenrechtlerin, Ordensfrau und Heilige der römisch-katholischen Kirche, die sich für die Verständigung zwischen Juden- und Christentum einsetzte. Sie wurde am 12. Oktober 1891 in Breslau geboren und starb mit 50 Jahren am 9. August 1942 im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau in Polen.
Ihr Geburtstag jährt sich 2021 zum 130. Mal.
Der gemeinsame Vormittag endet um 11 Uhr. Wir freuen uns über neue Gesichter!
Herzlich eingeladen sind alle Frauen, die gerne einen unterhaltsamen Vormittag in netter Gesellschaft verbringen wollen.

Kontakt: Katja Ehmcke



Umzug Pfarramt

Wegen der nötigen Renovierung der Pfarrscheune zieht das Pfarramt am 15.03. vorübergehend ins Kantorat in das ehemalige Büro von Diakonin Messingschlager.
Auch die Gabentreppe wird vorübergehend ins Kantorat umziehen.
Die Öffnungszeiten bleiben gleich und auch die Telefonnummer ändert sich nicht.

Pfarramt:
Telefon: 09131/63105
Bürozeiten:
Montag 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr
Sekretärinnen im Pfarrbüro:
Vera Altmann, Ulrike Wex, Gertrud Trojanski

Kindergottesdienst

Auf unserer Seite findet Ihr mehr Informationen zum Kindergottesdienst und das Material.

Kantatengottesdienst am 14, März 2021 um 9:30 Uhr

 

Kantatengottesdienst zum Sonntag Laetare am 14, März 2021 um 9:30 Uhr in der evang.-luth. Kirche St. Peter & Paul, Erlangen-Bruck

 

Christoph Graupner, der große Antipode Johann Sebastian Bachs, hatte an seiner Arbeitsstätte am Hofe des Landgrafen von Hessen-Darmstadt immer wieder mit Besetzungsproblemen zu kämpfen, da viele Musiker bei ausbleibendem Lohn heimlich die Residenzstadt verließen. Diesem Umstand verdanken wir eine große Zahl an Besetzungsvarianten der über 1400 überlieferten Kantaten des Barockkomponisten, der eigentlich in Leipzig anstelle von Bach Thomaskantor werden sollte. Nur die Intervention seines Dienstherrn verhinderte den Amtsantritt.

Die Kantate „Jesus geht der Weilt zum Seegen“ GWV 1119/32, ursprünglich zum Sonntag Estomihi 1732 geschrieben, ist eine solche Kantate, die lediglich mit drei Gesangstimmen und Streichern besetzt ist. Sie nimmt das Thema der neuen Perikopen für den Sonntag Lätare wunderbar auf und erklingt in diesem Gottesdienst erstmalig seit der Barockzeit wieder.

 

Die Predigt hält Frau Pfarrerin Anke Walter. Es musizieren Mitglieder des CoroCantiamo, ein Instrumentalensemble mit Prof. Dr. Konrad Klek an der Orgel