Umweltarbeit, Stand Juni 2022

 

Inzwischen hat sich in unserer Gemeinde ein Umweltteam gebildet, das die Umweltarbeit in unserer Gemeinde voranbringen will. In den letzten Monaten haben wir uns mit verschiedenen Akteuren der Umweltarbeit vernetzt und ausgetauscht. So haben wir z.B. verschiedene Gemeinden interviewt, die in der Umweltarbeit schon viel weiter sind als wir (z.B. unsere Nachbargemeinde Erlöserkirche, aber auch St. Markus etc.). Auch haben wir uns dekanatsweit vernetzt, indem wir u.a. am Treffen der Umweltbeauftragten im Mai teilgenommen haben.

Bei all diesen Treffen haben wir viele Ideen bekommen, wie Umweltarbeit in der Kirche gut gelingen kann. Nun müssen wir schauen, wo wir bei uns in der Gemeinde anfangen können und wollen.

Dafür wollen wir uns zuerst innerhalb unserer Gemeinde mit dem Bauausschuss des Kirchenvorstands austauschen und schauen, wie es um den Energieverbrauch unserer Häuser und insbesondere unserer alten Kirche aussieht. Dieses Thema ist für die kirchliche Umweltarbeit sehr wichtig. Denn: Wusstet ihr schon, dass der Energieverbrauch unserer Häuser für den Großteil des Treibhausgas-Ausstoßes der Kirchengemeinden verantwortlich ist? Das liegt u.a. daran, dass unsere Gebäude (insbesondere die alten Kirchen) schlecht isoliert sind und oft mit alter Technik ausgestattet sind, die viel Strom etc. verbraucht. Wir wollen uns auf jeden Mal anschauen, wie es um unsere Gebäude so steht.

Falls ihr noch mitmachen wollt, kommt gerne vorbei und denkt mit. Meldet euch dafür gerne bei Sebastian Lange, sebastian.lange@elkb.de.

Mehr zum Thema Klima und Umwelt
in unserer Gemeinde finden Sie auf unserer Umwelt-Homepage

Bericht aus unserm Umweltteam

Bericht aus der 1. Sitzung

 

Birne_pixabay-bulb-2368396_1920
(C)

Am Montag (07.03.) traf sich unser neu gegründetes Umweltteam zu seiner ersten Sitzung. Dabei haben wir uns mit ersten Ideen beschäftigt, wie wir unsere Gemeinde umwelt- und klimafreundlicher gestalten können.

Dabei ist uns aber auch aufgefallen: Auch uns Mitgliedern des Umweltteams fehlt noch einiges an Wissen. Deshalb werden wir parallel zu unseren ersten Aktionen auch noch andere Kirchengemeinden anfragen, die in der Umweltarbeit schon weiter sind als wir. Wir hoffen, von ihnen einige Tipps & Tricks zu bekommen, was wir am besten (nicht) machen sollten.
Ansonsten haben wir vor, uns in der nächsten Zeit mit dem Gemeindebrief auseinanderzusetzen und zu schauen, ob/wie wir diesen klimafreundlicher produzieren oder transportieren können.
Ein Einstieg in das Umweltteam ist auch jetzt – und jederzeit – noch möglich. Unser nächstes Treffen ist am 22.03. um 19.30 Uhr per Zoom. Dort wollen wir eine Frageliste mit Fragen an die anderen Gemeinden entwerfen. Und wir wollen besprechen, was sonst noch geschehen ist.

Falls ihr im Team mitmachen wollt, meldet euch einfach bei Sebastian Lange
per Mail an sebastian.lange@elkb.de.

Mehr zum Thema Klima und Umwelt
in unserer Gemeinde finden Sie auf unserer Umwelt-Homepage

„Eine Woche ohne Plastik“ Eine Aktion in der Fastenzeit

Plastikmüll überschwemmt förmlich die Erde. Das bedroht die Lebenswelt von Tieren und Pflanzen und letztendlich auch von uns Menschen massiv. In Deutschland werden jährlich ca. 3 Mio. Tonnen Plastikmüll produziert, fast ein Drittel wird v.a. in Länder des Globalen Süden exportiert. Damit gehört Deutschland nach Japan und den USA weltweit zu den größten Plastikmüllexporteuren. Daran sollten wir dringend in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft etwas ändern. Deshalb ruft Mission EineWelt im Rahmen der Kampagne „Die Schöpfung – not for sale!“ dazu auf, im März 2022 eine Woche lang den Verbrauch von Plastik so weit wie möglich zu reduzieren.

Die Aktion „Eine Woche ohne Plastik“ wendet sich an Einzelpersonen, Familien, Unternehmen, Institutionen, Vereine, Gruppen, Schulen und Kirchengemeinden.

 

Machen Sie mit bei der Aktion „Eine Woche ohne Plastik!“

Einkaufen mit der Baumwoll-Einkaufstasche; wiederverwendbare Obst-, Gemüse- oder Brotbeutel statt plastikverpackte Lebensmittel; Kosmetikprodukte selber machen und im Glas aufbewahren statt einem Haufen Plastikverpackungen; Wasser aus der Leitung anstelle von Mineralwasser aus Plastikflaschen; …
Probieren Sie es doch einfach einmal aus! Wiegen Sie ihren Müll vor und nach der Woche und sehen Sie wieviel Plastik-Müll sich einsparen lässt. 

Quelle: http://mission-einewelt.de

Mehr zum Thema Klima und Umwelt in unserer Gemeinde finden Sie auf unserer Umwelt-Homepage

Start eines Umweltteams – mit DIR?!

Erstes Treffen am 07.03.2022 ab 19.30 im Kantorat

– Schaut vorbei –

Der Klima- und Umweltschutz und die nachhaltige Entwicklung ist ein Thema von zentraler Bedeutung. Alles ist wichtig, um den nachkommenden Generationen eine lebenswerte Erde zu hinterlassen. Unsere Kirchengemeinde – genauer der Kirchenvorstand – hat sich Ende 2021 gewünscht, dieses Thema in unserer Gemeinde noch stärker anzugehen und die Umweltarbeit noch mehr in unser Handeln einzubauen.

Dafür suchen wir ein Umweltteam – und DU bist herzlich eingeladen, dich mit deinem Interesse, deinen Erfahrungen, deinen Fähigkeiten mit einzubringen.


Der Termin für ein erstes Treffen unseres Umweltteams steht fest:
Montag, 07.03., 19.30 Uhr im Obergeschoss des Kantorats.
Schaut gerne vorbei oder schickt Bekannte vorbei, die sich für dieses Thema interessieren.
Wir werden bei diesen Treffen erste Weichen stellen und uns Schwerpunkte in unserer Arbeit überlegen.

Anmeldung bitte an sebastian.lange@elkb.de (zur Raumplanung). Falls erforderlich wird das Treffen digital stattfinden.
Es gilt 3G (bitte Unterlagen mitbringen)


Was können/wollen wir unternehmen

Das Team wird seine Schwerpunkte selber wählen, je nachdem welche Fähigkeiten wir einbringen. Denkbar wären ein inhaltlicher Fokus auf nachhaltige Beschaffung, faire Beschaffung durch die Kirchengemeinde, Mitgestaltung von Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz, Durchführung von Projekten zum Thema Umwelt-Schöpfung-Klimaschutz u.v.m. Wir freuen uns darauf, mit DIR Genaueres zu überlegen.

Ein gewisses Budget ist vorhanden, ein Teil des Kirchgelds 2022 wird für die Umweltarbeit zur Verfügung stehen.

Was bringt es dir, dich im Umweltteam zu engagieren
  1. Du lernst unsere (deine?!) Kirchengemeinde noch einmal besser kennen und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen.
  2. Du wirst selber aktiv für nachhaltige Entwicklung, Umwelt- und Klimaschutz werden.
  3. Du bekommst eine Bestätigung über ehrenamtliches Engagement.

Kontakt

Wenn du unsere Kirchengemeinde nachhaltig im Umweltteam mitgestalten willst, oder falls du sonstige Fragen, Anregungen o.Ä. zur Umweltarbeit hast, melde dich gerne bei Sebastian Lange vom Kirchenvorstand (Umweltbeauftragter, sebastian.lange@elkb.de). Melde dich am besten bis zum 2. Februar, dann bist du von Anfang an im Team mit dabei.

Mehr Infos auf unserer Homepage

 

 

 

Netzwerk Ethik in der ELKB

im Anschluss an die vergangene Herbstsynode des Evangelischen Dekanats Erlangen mit dem inhaltlichen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit möchten wir heute gerne auf eine Veranstaltung hinweisen, die dieses Thema ebenfalls aufgreift:

Herzliche Einladung zur Jahrestagung des „Netzwerks Ethik in der ELKB“!

Die öffentliche Tagung findet in diesem Jahr am Freitag, 12. November 2021 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Kreuz+Quer, Haus der Kirche in Erlangen statt.

Thema der Tagung: NACHHALTIG GENERATIONENGERECHT – Zur Ethik des Klimaschutzes

Veranstaltungsprogramm:

  • Juristische Kontexte des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom März 2021
    Referent: Prof. Dr. jur. Jens Kersten (Ludwig-Maximilians-Universität, München)
  • Die Klimawende vor Ort
    Referent: Reiner Lennemann (Leiter des Amts für Umweltschutz und Energiefragen der Stadt Erlangen)
  • Kommentar der Evangelischen Jugend Bayern
    Referentin: Nele Maurer (Leitender Kreis des Landesjugendkonvents, Dekanat Weiden)

Zur weiteren Info: Für einen Imbiss ist gesorgt. Es gilt die 3G-Regel (Geimpft, genesen, getestet).

Anmeldungen bitte per Mail an Birgit Dessauer: birgit.dessauer@elkb.de