Neues vom Kirchenchor

Liebe Gemeinde,

während ich diese Zeilen schreibe, klingen noch die vielen musikalischen Gottesdienste der Weihnachtszeit nach, die wir unter großen Auflagen in kleiner Besetzung durchführen konnten. Sogar mit einer Auswahl aus dem Kirchenchor war ein Kantatengottesdienst in der Thomaskirche möglich, wobei der Chor weit über den gesamten Altarbereich mit großem Abstand stand.

 Einfach ist das alles nicht. Aber es hat ein wenig Normalität in die Weihnacht gebracht und den Besuchern viel Hoffnung in die Herzen gesungen, wie aus den zahlreichen Rückmeldungen zu vernehmen war.

 Trotz allem war die Chorarbeit nur sehr eingeschränkt möglich: Kirchenchor- proben fanden nur sehr reduziert statt mit den wenigen, die zu den Proben kommen wollten und konnten. Gospelchor, Kinderchor und Jugendchor verstummten dann auch endgültig als der Lockdown wieder begann. Meine Kindergartenchöre habe ich in diesem Jahr tatsächlich nur einige wenige Male sehen können. Nun ruhen im Januar sämtliche Chor-Aktivitäten, ausgenommen einige Ensemblesänger, die den einen oder anderen Gottesdienst musikalisch bereichern möchten, gerade in einer Zeit, in der auch das gemeindliche Singen untersagt ist.

 Wie es im Februar und März weiter- geht, kann im Moment noch nicht gesagt werden. Fest im Blick habe ich allerdings die musikalische Gestaltung des Karfreitags mit einer Passion von Heinrich Schütz, sowie eine Bachkantate für den Ostergottesdienst in der Thomaskirche. Wir müssen abwarten, ob das probentechnisch vorzubereiten möglich ist.

 Bitte informieren Sie sich bei Interesse am Mitsingen einfach direkt bei mir oder im Schaukasten, wann Choproben wieder möglich sein werden. Lassen Sie das Lied in Ihrem Herzen nicht verstummen! Bleiben Sie behütet und wohlgestimmt!

 Ihr Marco Schneider mit den Chören

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.